JUVENTEC – Elektro, Sanitär, Heizung, Klima

Das noch junge Unternehmen JUVENTEC startete im August 2013 als Elektrotechnik-Meisterbetrieb mit Eintragung in die Handwerksrolle „Elektrotechniker“ am 06.09.2013.

Bereits 2014 wurde der Zielsetzung „Haustechnik aus einer Hand“ unmittelbar Folge geleistet, und um die Bereiche Sanitär-, Heizung- & Klimatechnik erweitert.

Mit Erlangung der Eintragung in die Handwerksrolle „Installateur und Heizungsbauer“ am 25.03.2014 waren auch dafür die fachlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen gegeben.

Um technisch ständig auf neuestem Stand zu bleiben, erfolgte konsequenter Weise auch noch darüber hinaus der Beitritt in die Innung SHK.

Als Ihr in die Energieeffizienz-Expertenliste der dena eingetragener Energieberater stehen wir Ihnen nicht nur mit Rat und Tat zur Seite, sondern stellen auch Förderanträge, überwachen die Einhaltung der Förderbedingungen und bestätigen zu guter letzt die Durchführung der Sanierungsmaßnahme.

Dementsprechend sind wir auch dazu befähigt Energieausweise auszustellen.

Das Leistungsangebot für gewerbliche wie auch private Kunden erstreckt sich über folgende Bereiche:

  • Verkauf, Installation & Inbetriebnahme
  • Wartung, Reparatur & Kundendienst
  • Energetische Überprüfung & Auswertung
  • Optimierungen zur Komforterhöhung & Kosteneffizienzsteigerung
  • Beratung, Planung & Projektierung

Das Unternehmen verfügt zudem über Ausstellungs- und Beratungsräume in der Aschaffenburger Straße 6 in Mönchberg um seinen Kunden vor Ort mit Rat und Tat zur Verfügung zu stehen.

Das Marketingkonzept „Weiterempfehlung“ zeigte von Anfang an sehr großen Erfolg, da es sich bei dem „Start-Up-Team“ um keine Unbekannten in der Branche handelte.

Im Jahr 2014 konnten bereits sehr viele Neukunden auf allen Bereichen der Betätigungsfelder gewonnen werden.

Neben zahlreichen Wartungen von Gas- & Ölheizungen (primär Wolf & Viessmann),

Fehleranalysen mit anschließenden Störungsbeseitigungen,

sei es an Heizungsanlagen oder auch Anlagen zur Gewinnung regenerativen Stroms,

Abwicklung von Kleinaufträgen, wie Badsanierungen, Modernisierungsmaßnahmen von Küchen, sprich aller Art von kleineren Maßnahmen der Instandhaltung, primär im privaten Wohnsektor, konnten ebenfalls auch ältere Bestandsgebäude energetisch auf Vordermann gebracht werden.

Neben Umbauten diverser Öl- und Gasheizungsanlagen auf moderne Brennwerttechnik, wurde in einem Wohngebäude erfolgreich von einer bivalent-alternativen Heizungsanlage (Ölheizung mit Wärmepumpe) auf die monoenergetische Heizung mit einer Luft/Wasser-Wärmepumpe (Nibe Systempaket VVM 500 mit F2030-9) umgerüstet.

Darüber hinaus wurde auch der Komplettumbau eines Wohngebäudes durch JUVENTEC begleitet.

So wurden 250m² Fußbodenheizung verlegt, die komplette Heizungs-und Sanitärinstallation mit den Bädern erneuert und dabei ebenfalls in modernste Wärmepumpentechnik (Dimplex LA 25 TU) investiert, die seitdem nicht nur für warmes Brauchwasser und warme Räume sorgt, sondern auch noch darüber hinaus den dort hauseigenen Swimmingpool auf angenehme Temperaturen bringt.

Im Sommer 2015 startete unser erstes „KfW-Effizienzhaus“.

Unsere Aufgaben waren

  • den Rückbau der beiden alten Ölheizungen begleitend zu unterstützen

im Mietshaus (KfW-Effizienzhaus 85)

  • eine Wohneinheit mit einer komfortablen Sanitär- & Heizungsinstallation auszustatten.
  • eine optimal dimensionierte Pelletsheizungsanlage (Fröling) zu projektieren und zu installieren.
  • die Warmwasserversorgung über eine Frischwasserstation auf höchstem hygienischen Niveau sicher zu stellen.

im angrenzenden Wohnhaus

  • eine solarthermische Anlage zur Warmwasserbereitung & Heizungsunterstützung zu installieren.
  • einen wasserführenden Kaminofen (Walltherm) mit Holzvergaserbrenntechnik aufzubauen.
  • über einen Hygienespeicher die Warmwasserversorgung auf höchstem hygienischen Niveau sicher zu stellen.

und zu guter Letzt die beiden, im Prinzip eigenständigen Anlagen miteinander hydraulisch zu verbinden um den Wärmeenergiebedarf durch die Solarthermie, den Kaminofen bzw. den Pelletskessel angebots- und bedarfsgerecht zu decken und in den Gebäuden optimal zu verteilen.

 

Ab September 2015 startete ein Neubau, bei dem wir für die gesamte Gebäudetechnik, sprich für die Sanitär-, Heizungs- und Elektroinstallation verantwortlich sind.

Bereits im März 2015 wurde die Anfrage an uns heran getragen ein Konzept zu entwickeln, welches einen Neubau sowohl komfortabel als auch kosteneffizient mit Energie versorgt, wobei der Bauherr wünschte, dass die Verbrennung von Scheitholz eine wesentliche Rolle bei der Beheizung des Objekts spielen sollte, aber insbesondere in der wärmeren Übergangszeit und dem Sommerhalbjahr eine andere Alternative zur Beheizung und Warmwasserbereitung gewünscht war, welche aber auch im Winter ins besondere bei Abwesenheit das Objekt zuverlässig auf Temperatur hält.

So wurde von uns ein Konzept entwickelt, welches in dem geräumigem Wohn- & Essbereich einen wasserführenden Kaminofen mit Holzvergaserbrenntechnik vorsah, welcher insbesondere an kalten Wintertagen ein echter Hingucker ist und nicht nur für angenehme Strahlungswärme sorgt, sondern auch gleichzeitig Warmwasser bereitet & die Fußbodenheizung des gesamten Gebäudes mit warmem Heizungswasser versorgt. Alternativ dazu wurde eine Luft/Wasser – Wärmepumpe mit Hygienespeicher projektiert.

Um die Kosteneffizienz zu steigern wurde im Rahmen der Elektrotechnik-Installation auch noch eine PV-Anlage vorgesehen, welche nicht nur die Wärmepumpe, sondern auch das ganze Haus bei Sonnenschein mit Sonnenstrom versorgt.

Dabei wurde auch für die Zukunft in Erwägung gezogen, die Anlage noch durch einen Stromspeicher zu erweitern.

Unsere Aufgaben im Überblick: Planung und Installation

  • der Be- und Entwässerung (Raupiano & Rautitan)
  • der Fußbodenheizung (Rautherm)
  • der Luft/Wasser – Wärmepumpe (Nibe Systempaket VVM 500 mit F2030-9)
  • des wasserführenden Kaminofens mit Holzvergaserbrenntechnik (Walltherm Königsspitze)
  • der PV-Anlage (SolarWorld-Kostal-Schletter – 5,565 kWp)
  • der Elektrotechnik (Hager,Gira)
  • der Bäder

 

 

Unser Team

heiko

Heiko KörbelElektrotechniker-Meister

Der gelernte Energieelektroniker-Anlagentechnik, Elektrotechniker-Meister & Betriebswirt (HWK) gründete im August 2013 den Elektrotechnik-Meisterbetrieb „JUVENTEC“.
Im März 2014 wurde durch die vorangegangene Erlangung der Fachbetriebseigenschaft nach Wasserhaushaltsgesetz (11/2013), der Zertifizierung durch den DVGW in der Trinkwasser- (01/2014) und Gasinstallationstechnik (02/2014), um die Sparte Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik erweitert. Um höchste Qualität nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik stets zu gewährleisten werden regelmäßig Weiterbildungen besucht.

Nachfolgend ein Auszug aus den zahlreichen Zertifizierungen & Partnerschaften:

– Fachkraft für Rauchwarnmelder nach DIN 14676 (TÜV Rheinland)

KNX Partnerzertifizierung

– VDI – TGA Zertifizierung Trinkwasserhygiene  nach VDI 6023 Kategorie A

– Zertifizierung gem. §6 ChemKlimaschutzV Kategorie I

 

jochen

Jochen MüllerSHK-Kundendiensttechniker

Nach Abschluss der Berufsausbildung zum Zentralheizungs- und Lüftungsbauer folgte bereits 2002 in der Handwerkskammer für Unterfranken in Schweinfurt die Zertifizierung zum SHK-Kundendiensttechniker.
Jahrelange Erfahrung im Wartungs- und Störungsdienst stellen sicher, dass Ihre Sanitär- und Heizungsanlagen zuverlässig funktionieren.
Falls doch der Fall der Fälle eintreten sollte lässt er Sie nicht lange „im Kalten“ sitzen. Kontaktieren Sie uns unter 09374 / 979 87 30. Falls Sie uns nicht persönlich erreichen sollten, sprechen Sie bitte auf unseren Anrufbeantworter. Dieser wird immer sehr zeitnah abgehört. Wir rufen Sie dann sehr gerne zurück!

Unsere Kunden mit Wartungsvertrag erreichen Jochen Müller in dringenden Fällen – auch außerhalb unserer Geschäftszeiten – als unseren Heizungs- und Wassernotdienst.

Weitere interessante Projekte:

  • 2015 Öl-Heizungserneuerung mit Solarthermie (Wolf TOB-18 mit 3 x Wolf Top-SonF3-1)
  • 2015/16 Erneuerung der Heizkörper (Kermi) und Trinkwasserleitungen, mit Bädersanierung & Erstellung des Lüftungskonzepts
  • Altersgerechte Planung und Sanierung von Bädern
  • Erneuerung von Nachtspeicheröfen
  • Alarmanlagenprojektierung & Installation
  • 2016 Projektierung der PV-Anlage im Spessartbad Mönchberg (SolarWorld-Kostal-Schletter – 9,880 kWp)
  • 2016 Fröling Kombikessel SP Dual 22 (Scheitholz & Pellets) mit Anbindung der bereits vorhandenen Solarthermie
  • ab 2016 Berechnung der Heizlast & des hydraulischen Abgleichs nach Verfahren B! (auch für andere Heizungsinstallationsunternehmen)
  • ab 2016 Beantragung von KfW-Mitteln mit Baubegleitung bei energetischen Einzelmaßnahmen (Erneuerung der Heizungsanlage, Fenster, …)
  • 2017 Neubau mit Abluftwärmepumpe Nibe F7 Serie Systempaket B & PV-Anlage (LG-Kostal-Schletter – 7,670 kWp) inkl. der Bäder